Projekte im Schuljahr 2019/20

     
 

 Einschulung am 10. August 2019

Wir begrüßen herzlich die 20 Mädchen und Jungen, die heute im "Schwalbennest" eingeschult wurden. 

Die Feierstunde fand um 10 Uhr in unserer festlich dekorierten Turnhalle statt. Aufgeregt nahmen die künftigen Erstklässler in der ersten Reihe Platz. Da gab es die ganz selbstbewussten unter ihnen, aber auch die ängstlichen, die sich noch hilfesuchend nach Mutti und Vati umschauten. 

In ihrer Rede hieß die stellvertretende Schulleiterin Frau Krenzlin alle herzlich willkommen. Danach gestalteten die älteren Schüler ein abwechslungsreiches Programm mit Liedern, Gedichten, plattdeutschen Sprüchen, einem Tanz und einer Trommeldarbietung. Immer wieder gab es Applaus für die kleinen Künstler. Anschließend lernten die neuen Schüler ihren Klassenraum kennen und übten mit ihrer Klassenlehrerin Frau Wank ein kleines Liedchen ein. Dieses sangen sie vor allen Gästen, bevor die Zuckertüten übergeben und ganz viele Fotos geschossen wurden. 

 

Wir wünschen allen Kindern viel Spaß in der Schule!

Wandertag der 3. Klasse am 25. September 2019

An ihrem Wandertag wollte die 3. Klasse erkunden, welche Aufgaben eine Feuerwehr hat. Deshalb stand das Ziel schnell fest - wir wandern zum Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr nach Medow. Und weil Feuerwehrleute gut zusammenhalten, unterstütze der Verein der Feuerwehr Postlow ebenfalls unser Vorhaben. Organisiert wurde der Wandertag von der Elternvertretung der Klasse.

Am Morgen fuhren wir mit dem Bus Richtung Medow. Am Kanal stiegen wir aus. Dort wurden wir bereits von den Eltern erwartet, die zu unserem Empfang die Kanalbrücke mit Luftballons geschmückt hatten. Damit uns der Weg nicht langweilig wurde, ging es mit einer Fotosafari Richtung Dorf. Es galt, einen Orientierungspunkt nach dem anderen zu finden. Auf dem Sportplatz in Medow angekommen, stärkten wir uns mit einem ausgiebigen Picknick.

   

Nun führten uns die Medower Kinder zum Gerätehaus. Dort begrüßten uns zwei Feuerwehrmänner. Zuerst zeigten sie uns das Gerätehaus. Finn aus unserer Klasse ist Mitglied der Medower Jugendfeuerwehr. Stolz präsentierte er uns seinen Spind mit seiner Uniform. Anschließend besichtigten wir die Fahrzeuge und durften sogar hineinklettern. Viel Spaß hatten wir bei der Übung im Zielspritzen. 

   

Es blieb auch noch Zeit, auf dem Sportplatz Fußball und Zweifelderball zu spielen oder einfach nur auf dem Berg zu toben. Mit dem Bus ging es dann zurück zur Schule. 

Wir danken der Elternvertretung für diesen tollen Tag. PS: Jolien hat sich jetzt bei der Jugendfeuerwehr Medow angemeldet.

Projekttag Herbst am 30. September 2019

Dieses Herbstwetter hatten wir nicht "bestellt", aber es machte seinem Namen alle Ehre mit Regen und Sturm. Damit war klar, der Abschluss des Projekttages, der Spendenlauf für Unicef, musste auf später verschoben werden. Wir ließen uns die gute Laune jedoch nicht verderben und hatten an diesem Vormittag viel Spaß. Alle Kinder wurden in vier Gruppen aufgeteilt, die dann die Stationen besuchten. So konnten die Großen den Kleinen helfen. An der Station von Frau Grothe wurde gedruckt, im Computerraum bei Herrn Cieslak und Herrn Boeckmann wurde ein Herbstgedicht geschrieben und gestaltet, an der Station von Frau Wank bastelten die Kinder einen Herbstwichtel und bei Frau Krenzlin beschäftigten sie sich mit dem Thema Igel.

   

Spendenlauf für UNICEF am 18. Oktober 2019

Die Aktion "Wir laufen für UNICEF!" unter der Schirmherrschaft von Mats Hummels kennt nur Gewinner. Die Teilnehmer zeigen vollen Einsatz für ihre Schule und unterstützen gleichzeitig die UNICEF-Aktion "Schulen für Afrika". In diesem Jahr geht es konkret um die Finanzierung eines Schulprojektes in Madagaskar. Nahezu 1,7 Millionen Kinder zwischen 6 und 14 Jahren gehen in Madagaskar nicht zur Schule, haben keine Chance auf Bildung. Deshalb braucht das Land Schulen. Spenden helfen beim Bau und der Ausstattung der Schulen sowie bei der Qualifikation der Lehrkräfte. So kann mit 370€ eine Wasserpumpe für einen Schulbrunnen angeschafft werden, 160€ kostet die Schulung eines Vorschullehrers oder für 40€ können 100 Schulhefte gekauft werden.

Die Mädchen und Jungen aus dem Schwalbennest legten sich für diese gute Sache mächtig ins Zeug. Im Vorfeld des Laufes suchte sich jedes Kind Spender, die bereit waren, einen bestimmten Betrag für jede gelaufene Runde zu geben. Insgesamt erbrachte der Lauf eine Summe von 1206€. Davon werden 603€ an UNICEF überwiesen, die anderen 603€ werden wir für die Schulwanderfahrt zu den Ivenacker Eichen einsetzen. 

Das Ergebnis der einzelnen Klassen:

Klasse 1: 500,00€

Klasse 2: 142,30€

Klasse 3: 309,60€

Klasse 4: 254,10€

Die größte Spendensumme erlief Paul aus der ersten Klasse, der bei seinen Spendern 210,00€ einsammelte. Dafür erhielt er eine Goldmedaille von UNICEF. Alle Kinder bekamen nach der Abrechnung ihrer Spende als Dank eine Urkunde.

                           

Vorlesetag am 15. November 2019

Der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen, der Wochenzeitschrift DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands. Aber es müssen ja nicht immer die Erwachsenen vorlesen, dachte sich die dritte Klasse und ließ sich selbst mit einer Vorleseaktion bei der Stiftung Lesen registrieren. Als Zuhörer kamen die künftigen Erstklässler aus der KITA in die Schule. Die Drittklässler hatten sich im Deutschunterricht gründlich auf diesen Tag vorbereitet. Im Vorfeld wurden die persönlichen Einladungen an die Kindergartenkinder geschrieben, das Lesestück mit verteilten Rollen geübt und die Geschichte als kleines Theaterstück einstudiert. Paula und ihre Mutti hatten sogar den Haupthelden der Geschichte, den kleinen Raben Socke, gefilzt. Dann war es soweit! Die Aufregung war groß. Würde alles klappen? Die Kinder lasen und spielten eine Episode aus dem Leben des Raben Socke. Er und seine Freunde trösteten gemeinsam Eddi Bär, der sich bei einem kleinen Unfall verletzt hatte. Das kam bei den Zuhörern gut an und die Aufführung wurde mit viel Beifall belohnt. Zum Abschluss malten alle Kinder gemeinsam Bilder vom kleinen Raben Socke aus, die sich die Kindergartenkinder als Erinnerung mit nach Hause nehmen konnten.

  

Nikolaussportfest am 6. Dezember 2019

Am Nikolaustag ging es sportlich im "Schwalbennest" zu. In der 3. und 4. Stunde trafen sich alle zu lustigen Stafffelspielen in der Turnhalle. Spannend wurde es zum Schluss, als die Riegenführer ihre Punkte in Form von gewonnenen Nüssen zählten. Mit 32 Nüssen lagen 2 Mannschaften gleichauf auf dem 1. Platz.

     

Die beiden Siegerriegen

Projekttag Weihnachten am 16. Dezember 2019

"Bald nun ist Weihnachtszeit, fröhliche Zeit, nun ist der Weihnachtsmann gar nicht mehr weit..."

Um uns die Wartezeit auf Weihnachten zu verkürzen, führten wir unseren traditionellen Weihnachtsprojekttag durch. Tatkräftige Unterstützung erhielten wir wieder von der Kirchgemeinde. Frau Schulz spielte mit allen Klassen die Weihnachtsgeschichte und unter Frau Bilows Anleitung entstanden kleine Schneemänner. Außerdem wurde in allen Klassen gebastelt und gespielt, es wurden leckere Plätzchen gegessen und Geschenke ausgepackt. Viele Eltern halfen bei der Organisation dieses Tages mit.

     

Besuch des Theaters am 18. Dezember 2019

Mit zwei Bussen fuhr unsere ganze Schule ins Theater nach Anklam. Dort besuchten wir die Aufführung "Die Schneekönigin". Die Schauspieler waren in diesem Jahr die Kinder und Jugendlichen der Theatergruppe, die ihre Sache ausgezeichnet machten. Gespannt verfolgten alle, wie die mutige Gerda ihren Freund Kai aus den Fängen der Schneekönigin befreite.

  

Workshop "Skipping Hearts" am 31.Januar 2020

Laufen, Springen, Ballspielen - das gehört heute leider nicht mehr selbstverständlich zum Tagesablauf der Kinder. Viele spielen stattdessen lieber am Computer oder schauen fern. Um die Kinder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt "Skipping Hearts" initiiert. Wir haben uns für dieses Projekt beworben und wurden ausgewählt. 

Am 31. Januar begrüßten wir Frau Schöning bei uns. Im Gepäck hatte sie viele Springseile - kurze für Einzelsprünge, lange für Partnersprünge und ganz lange für Übungen mit der Gruppe. Von 9.00 bis 11.00 Uhr übten die Kinder der 3. und 4. Klasse das Rope Skipping, die sportliche Form des Seilspringens. Schnell waren erste Erfolge sichtbar. Der Höhepunkt des Vormittags war die Aufführung vor vielen Eltern und den Schülern der 1. und 2. Klasse. Hier konnten die Teilnehmer des Workshops zeigen, was sie in zwei Stunden gelernt hatten. 

  

Viele Kinder nutzten die Möglichkeit, ein Springseil käuflich zu erwerben, um zu Hause das Training fortzusetzen.

Fasching am 7. Februar 2020

Nach der Übergabe der Zeugnisse wird tüchtig gefeiert. Das ist schon viele Jahre Tradition im Schwalbennest. So tobten sich alle Kinder auf der fröhlichen Faschingsparty noch einmal richtig aus, bevor es in die Winterferien - leider ohne Schnee - ging.

        

Busschule am 12. März 2020

Wenn ein großer Reisebus bis auf unseren Schulhof fährt, heißt das: Die Busschule ist da!

Die meisten Kinder unserer Schule kommen mit dem Bus zur Schule. Zur Erhöhung der Sicherheit wiederholen wir deshalb gemeinsam mit der AVG jedes Jahr wichtige Verhaltensregeln. Wie stelle ich mich an der Bushaltestelle an? Was muss ich beim Einsteigen in den Bus beachten? Wie verhalte ich mich während der Fahrt? Was ist ein toter Winkel? ... Wenn alle sich an die Regeln halten, ist die Fahrt mit dem Schulbus viel entspannter.

 

Busschulpremiere für die 1. Klasse